Gibt es Bio-Spargel?

Es gibt Bio-Spargelhöfe, allerdings sind es nur sehr wenige. Sie machen in etwa 4% der gesamten Fläche aus. Hier wird teilweise auf Grund der Vorteile (Wärme, weniger Herbizide) Folie eingesetzt, andere verzichten darauf. Der Aufwand ist beim Bio-Anbau höher – da keine Pflanzenschutzmittel oder mineralischen Dünger eingesetzt werden. Hierdurch ist noch mehr Handarbeit notwendig bei gleichzeitig geringerem Ertrag und die Produzenten benötigen die entsprechenden Preisaufschläge.

Im Herbst muss das Spargelkraut ab

Zu Beginn des Winters entfernen wir das Spargelkraut von unseren Feldern. Manchmal ist es krank und wir wollen Sporen von Pilzen nicht mit ins nächste Jahr nehmen. Außerdem beginnen die Stängel hohl zu werden, weil die Pflanze ihre Nährstoffe bereits in die Wurzeln verlagert. Durch das Abmulchen halten wir den Spargel kurz und können die hohlen, abgeschnittenen Stängel mit Erde bedecken, so sind sie besser für den kommenden Frost gerüstet und laufen nicht voll Wasser.

Im Herbst muss das Spargelkraut ab

Zu Beginn des Winters entfernen wir das Spargelkraut von unseren Feldern. Manchmal ist es krank und wir wollen Sporen von Pilzen nicht mit ins nächste Jahr nehmen. Außerdem beginnen die Stängel hohl zu werden, weil die Pflanze ihre Nährstoffe bereits in die Wurzeln verlagert. Durch das Abmulchen halten wir den Spargel kurz und können die hohlen, abgeschnittenen Stängel mit Erde bedecken, so sind sie besser für den kommenden Frost gerüstet und laufen nicht voll Wasser.