Wir beregnen unseren Spargel, weil…

  • Das Anwachsen der jungen Pflanzen gefördert wird
  • Die Anzahl der Spargelstangen im nächsten Jahr zunimmt
  • Das Absterben der jungen Triebe vermindert wird
  • Sich der Alterungsprozess der Anlage verzögert
  • Der Boden wird bei Hitze gekühlt und die Qualität wird besser
  • Allerdings wird der Erntezeitpunkt so verzögert (kühlt)
  • Die Nährstoffaufnahme verbessert sich (dann geringere Auswaschung, weil die Pflanze alles aufnimmt)

Informieren Sie sich gerne vor Ort in Scharringhausen

Unsere Hofführungen in Scharringhausen sind bereits eine Institution in der Region. Unsere Fachkundigen Führer zeigen Ihnen gern die Produktion und bei Interesse kann auch das Uchter Moor, in dem jetzt unsere leckeren Heidelbeeren reifen, besucht werden. Melden Sie sich direkt an unter 04273-93200 oder reservierung@thiermannspargel.de

Spargel nach Ernte – Pflanzenschutz nur mit Bedacht

 

Der Spargel muss sich derzeit von den Strapazen der Ernte erholen. Damit es ihm gut geht, lockern wir laufend den Boden zwischen den Reihen. Durch diese Maßnahmen werden, ähnlich wie beim Hacken im Garten, bereits kleine Unkrautpflänzchen herausgezogen und trocknen ein – ganz ohne chemische Mittel. Der Spargel wächst dicht auf, sammelt Kraft für das nächste Jahr und bietet heimischen Wildtieren Deckung.

Es ist wichtig, dass der Spargel nun gesund bleibt, daher „bonitiert“ unser Team die Bestände. Das heißt, die Pflanzen werden genau angeschaut und es wird ermittelt, welche pilzlichen und tierischen Schädlinge bereits am Werk sind. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sofort eine Behandlung erfolgt. Zuerst wird abgewogen, ob die sogenannte „Schadschwelle“ erreicht wurde und wir etwas zur Gesunderhaltung unternehmen müssen. Auf dem Bild sehen Sie eine saftig grüne Altanlage. I