Wieso gibt es richtige Spargelanbaugebiete?

In Deutschland gibt es heute drei  große Spargelanbaugebiete: Das norddeutsche (erstreckt sich von Braunschweig über Hannover, Osnabrück und Münster bis an Nordsee und Elbe) sowie das süddeutsche Anbaugebiet in den Regionen um Schrobenhausen, Schwetzingen, Darmstadt und Ingelheim. In Brandenburg wird Spargel vor allem bei Beelitz in Berlin angebaut, hier wurde der weiße Spargel angeblich auch erfunden. Die Entstehung dieser Gebiete ist zum einen auf die Beschaffenheit der Böden zurückzuführen (Brandenburg und Niedersachsen), da er auf sandigen Böden besonders gut gedeiht, aber auch auf die räumliche Nähe zu den Ballungsgebieten (Berlin in Brandenburg und Schrobenhausen vor den Toren Münchens).