Gibt es auch beim Spargel unterschiedliche Sorten? Auf was achtet da der Anbauer?

Wie bei allen Kulturpflanzen gibt es heute eine Vielzahl von Sorten. Besonders interessant sind hierbei: wie sieht der Spargel aus? Kann er die Anforderungen des Kunden an den Geschmack erfüllen? Wann reift er? Ist er besonders tolerant gegenüber Pilzen oder anderen Schädlingen (dann müssen wir weniger Pflanzenschutz einsetzen etc….

 

Hier ist ein kleiner Auszug aus zwei solchen Sortenbeschreibungen:

Ravel:

  •  frühe, rein männliche Hybridpflanze
  • hoher Anteil an vermarktungsfähiger Ware
  •  reift früh
  •  die geschmacklichen Eigenschaften sind sehr gut
  • benötigt einen leichten Boden

 

Rapsody:

  • Mittelspäte, rein männliche Hybride
  • Hohes Ertragsportential
  • Qualitativ hochwertige, dicke Stangen (16-26 mm)
  • Bevorzugt drainierte, lehmige Flächen
  • Sehr robust gegen Blattkrankheiten